Wirtschaftsförderung und Flächenverbrauch

Heute habe ich gemeinsam mit der Ratsfraktion der Grünen aus Schwerte die TWS, das ist die Technopark und Wirtschaftsförderung Schwerte besucht. Vielen Dank an Herrn Gutzeit und Herrn Ewald für das interessante Gespräch.

Wir haben uns über Gewerbeflächenbedarfe der Wirtschaft in Schwerte und im Kreis Unna unterhalten und unsere Positionen ausgetauscht. Auch der Umgang mit vorhandenen Flächen wurde besprochen. So habe ich viele neue und interessante Einblicke in die Schwerter Wirtschaft bekommen und erfahren, wo aus deren Sicht Bedarfe liegen. Dass jetzt auch Nachhaltigkeitskriterien in die Vergabe von Grundstücken einfließen sollen ist eine sehr gute Entwicklung, die auf jeden Fall positiv ist. Nichtsdestotrotz sind Flächen ein knappes Gut und die weitere Versiegelung muss wohlüberlegt sein. Nur wenn alle sonstigen Möglichkeiten ausgeschöpft sind dürfen weitere Flächen versiegelt werden. Dabei sollten wir vorerst nur diejenigen Flächen nutzen, die auch schon in den Flächennutzungsplänen vorsehen.

Besonders die kleinen Betriebe und ihre Förderung bei den vor ihnen stehenden Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz liegen mir sehr am Herzen. Daher habe ich mich über den Austausch sehr gefreut.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.